der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

 

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

News - News - News - News - News   

Vorabinformation

zum Feldpostsammlertreffen 2019

Es findet vom 23.08. bis 25.08. 2019 im Landhotel Löwenbruch, Alt-Löwenbruch 57 in 14974 Ludwigsfelde – Löwenbruch, südlich Berlin, statt.

Absicht ist, den Aufenthalt mit einem Besuch des Sonderfeldpostamtes während des Tages der offenen Tür am 24./25.08.2019 im BMVg Berlin zu verbinden.


Ausführliche Einzelheiten und Details zur Hotelbuchung folgen in der Einladung!


08.04.2011, 09:01

Feldpost-Affäre beendet

Für beendet erklärt das Verteidigungsministerium die Affäre um geöffnete Briefe an Soldaten der Bundeswehr. Schuld seien die Absender der Post.

Lesen sie weiter hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13109221/Ministerium-weist-Schuld-in-Feldpost-Affaere-zurueck.html

Redakteur




03.03.2011, 14:22

Beitrag des SKB zum Thema "geöffnete Feldpost"

Generalleutnant Manfred Engelhardt besuchte kürzlich die Feldpostleitstelle in Darmstadt. Der General beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG um die Klärung der Vorfälle bei der Feldpost.

Lesen sie hier:
http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_aCaxCuKupYKCC3GjdSNpGurQ5sE0RhA_3mThPXA2h4t3zDiVaFSRvFMz3rDTtOvfsEz9I9AHFsOJNCjWT0qwElKCVQav5TkY0N6ZWByNi5Q9soqeIXiOcykv5lyABuyEbBuxFv_J73Z_qs-Hqtq0x-aCwdr6B8Ms9fw!/#par2

Redakteur




18.02.2011, 14:56

Feldpost in Deutschland geöffnet

Geöffnet, manchmal sogar ohne Inhalt, sind Briefe von Soldaten aus Afghanistan in der Heimat angekommen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Feldpost-Leitstelle Darmstadt.

Hier bitte weiterlesen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-feldpost-in-deutschland-geoeffnet-1.1061964

Redakteur




08.02.2011, 17:26

Sachstand der Überprüfung der Feldpost

Berlin, 08.02.2011.
Mit einem Schreiben vom 17. Januar 2011 an Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg hat der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Hellmut Königshaus, auf mögliche Unregelmäßigkeiten im Bereich der Feldpostversorgung Observation Point (OP) North hingewiesen. Diese waren dem Ministerium bis 17. Januar 2011 nicht bekannt.

Lese weiter:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ18xR0VC?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FW28DAFLY916INFODE%2Fcontent.jsp

Redakteur




06.02.2011, 16:46

Neuer Fall von geöffneter Feldpost

Die Bundeswehr kommt bei der Feldpostaffäre nicht zur Ruhe. Es gibt leider wieder neue Fälle von geöffneter Feldpost.

siehe hier:

Berichte aus FOCUS ONLINE und Bild.de

http://www.focus.de/politik/deutschland/geoeffnete-feldpost-vertauschte-geschenke-gestohlene-uhr_aid_597262.html

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/06/feldpostaffaere/neue-geoeffnete-briefe-aufgetaucht.html

Redakteur




28.01.2011, 07:38

Kein Verdacht gegen Soldaten in Feldpost-Affäre

Berlin. Im Fall der geöffneten Feldpost von Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan sind Soldaten vor Ort offenbar entlastet. Das geht aus einem Untersuchungsbericht des Verteidigungsministerums hervor. Der Manipulationsvorwurf habe sich bisher nicht erhärtet.

Weiter lesen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Kein-Verdacht-gegen-Soldaten-in-Feldpost-Affaere-id4213997.html

Redakteur




25.01.2011, 17:53

"Keine Mängel im Einsatzland"

Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr geht nach einer ersten Untersuchung nicht von einer systematischen Öffnung von Feldpostbriefen in Afghanistan aus. "Im Einsatzland wurden keine Mängel festgestellt", heißt es in einem Zwischenbericht des Einsatzführungskommandos nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.

Lese weiter:

http://www.tagesschau.de/inland/feldpost118.html

Redakteur




24.01.2011, 19:38

Ministerium bestätigt Feldpost-Entnahmen

Berlin – Das Bundesverteidigungsministerium hat bestätigt, dass aus den geöffneten Feldpostbriefen aus Afghanistan USB-Sticks und Speicherkarten entnommen wurden.

Weiter lesen:

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15668390.html

Redakteur




21.01.2011, 16:10

Bundeswehr prüft 20 Fälle von geöffneter Feldpost

Warum wurde Feldpost von Bundeswehrangehörigen in Afghanistan geöffnet? Erste Ermittlungen haben nun ergeben: 20 Sendungen von 15 Soldaten waren betroffen. Die Post transportierte wahrscheinlich ein afghanisches Unternehmen.

Weiter lesen:
SPIEGELONLINE
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740829,00.html

Redakteur




21.01.2011, 14:02

Geöffnete Feldpost: Bisher 20 Fälle bekannt

Die Bundeswehr hat bei ihren Ermittlungen in der Feldpost-Affäre bisher 20 Fälle von geöffneten Briefen festgestellt. Unterdessen gab Entwicklungsminister Dirk Niebel bekannt, dass die Bundesregierung trotz vieler Mängel beim Wiederaufbau in Afghanistan auch Fortschritte sieht.

Weiter lesen:
Nassauische Neue Presse
http://www.fnp.de/nnp/nachrichten/politik/geoeffnete-feldpost-bisher-20-faelle-bekannt_rmn01.c.8606006.de.html

Redakteur



Seite 1 von 2

 

 

 

 

 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Nachrichten

aus der Bundeswehr

Invictus Games 2018

Die Invictus Games sind eine paralympische Sportveranstaltung für einsatzgeschädigte, traumatisierte, verunfallte und behinderte Soldatinnen und Soldaten. Vertreter der NATO-Mitgliedsländer sowie strategische Partner der Allianz nehmen an diesen Spielen teil.

Neue YouTube-Serie: „Unbesiegt – Die Kraft der Invictus Games“

Die Bundeswehr startet am 17. Oktober eine neue Social-Media-Serie. Veröffentlicht wird die zehnteilige Kurzserie auf dem YouTube-Kanal „Bundeswehr Exclusive“. Begleitet werden fünf Kameraden auf dem Weg zu und während der Sportwettkämpfe in Australien.

Trident Juncture: Gebirgsjäger in den Bergen um Haltdalen

Sie sind Teil der Nordkräfte von Trident Juncture. In Haltdalen 450 Kilometer nördlich von Oslo rollen am 16. Oktober die ersten Gebirgsjäger des Gebirgsjägerbataillons 232 aus dem bayerischen Bischofswiesen über Norwegens Straßen.

Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten

Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Video: Gebirgsjäger bei Trident Juncture angekommen

In Haltdalen 450 Kilometer nördlich von Oslo rollen am 16. Oktober die ersten Gebirgsjäger des Gebirgsjägerbataillons 232 aus dem bayerischen Bischofswiesen über Norwegens Straßen. Sie sind Teil der Nordkräfte von Trident Juncture.

Duales Kranen bei Trident Juncture

Spezialisten des National Support Elements in Gardermoen üben für einen nicht oft eintretenden Fall. Mit dem sogenannten dualen Kranen können die Kranbediener Lasten heben, die sie mit einem Fahrzeugkran nicht schaffen würden.

Überblick: Hier werden noch Paten für afghanische Ortskräfte gesucht

Bisher haben sich 151 Paten gemeldet, die sich im Patenschaftsprogramm für afghanische Ortskräfte engagieren.

Kinderbetreuung: Hilfe während des Einsatzes

„Vor und während des Einsatzes war es gut zu wissen, dass jemand für die Familie da ist“, sagt Hauptmann Michael Wils-Kudiabor. Denn Soldaten haben gemäß Soldaten-Haushaltshilfen-Verordnung (SHV) Anspruch auf Erstattung zusätzlicher Betreuungskosten – während der Einsatz- vorbereitenden Ausbildung, der Zeit des Auslandseinsatzes oder einer einsatzgleichen Verpflichtung – für Kinder, die noch nicht 12 Jahre alt sind.

Klinikalltag in Westafrika

Stabsfeldwebel Alexandra P., Hauptfeldwebel Dirk M., Oberstabsbootsmann Michael B. und Hauptfeldwebel Christian D. bilden das OP-Team der Sanitätseinsatzkompanie der Ausbildungsmission EUTM Mali. Im Viererteam kommen Erfahrungen aus dem Einsatz und Inland zusammen.

IT-Camp: Zwischen Hindernisbahn und Netzwerk

Bei den Begriffen „Flotte“ oder „Subflotte“ denkt fast jeder direkt an die Seefahrt. Doch bei den Cyber-Days 2018 liegen diese weit ab vom Maritimen. 18 junge Leute kennen nun deren wahre Bedeutung im Bereich der Informationstechnologie. Anfang Oktober blickten sie im IT-Camp des Informationstechnikbataillon 281 in Gerolstein hinter deren Kulissen.
0002623426

Bookmarks

Facebook ShareTwitter


 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ,