der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

Einladung an alle Freunde der Bundeswehr - Philatelie


Hier kann weitere Information zum Sammlertreffen angefordert werden


News - News - News - News - News   


06.02.2017, 07:21

Erstes temporäre Feldpostamt in Österreich 2017


  • Termin: 30. März 2017
  • Zeitraum: 9:00 bis 13:00 und 17: bis 21:00 Uhr
  • Ort: HGM, 1030 Wien, Arsenal, Objekt 1
  • Anlass: Buchpräsentation "die K.u.K. Militär Aeronautische Anstalt in Fischamend und die grüße Zeit der K.u.K. Luftschiffe 1908 bis 1914"
  • Feldpostmeister vorgesehen: FPM Kolar Karl und FPGeh Buchetits Anton

Es sind geplant eine Erinnerungskarte, zwei Postkarten und eine personalisierte Marke.


Luftschiff Marke.jpg

Redakteur




26.01.2017, 11:33

Ergänzungen

Kapitel:

  • Marken INDIVIDUELL ( Neue Jubiläumsmarke "25 Jahre Feldpost im Auslandseinsatz" zu 45 Cent Marke der Feldpost Bonn erschienen)
Siehe hier:
http://www.bw-feldpost-portal.de/Marken/​INDIVIDUELL/Feldpostfahne-25-J-Fp-i-Auslandseinsatz-45-Cent

  • Österreichische Sonderstempel / Freistempel ( Freistempel wurden ergänzt)
Siehe hier:
http://www.bw-feldpost-portal.de/Oesterreich-SST/Freistempel-Thema-Feldpost

Redakteur




06.07.2016, 07:53

Feldpost Österreich

Es gab einen neuen Feldposttermin in Österreich.
Am 23. Juni amtierte in 2492 Eggendorf anläßlich der "6th Military Elrob" und des "9th Eurpean Land Trial" (Roboterwettkampf für staatliche Einrichtungen und Firmen) am ABC- und Katastrophenübungsplatz Tritolwerk ein temporäres Feldpostamt. Belege werden nachgereicht.

Redakteur




30.03.2016, 14:44

Ergänzung/ Änderungen

Es gab Ergänzungen/​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​­Ä­n­d­e­r­u­n­gen­ in folgenden Kapiteln:

  • Offiz. KdoStratAufkl Feldpostkarten 2008 - heute (Neue Karten)
  • Österreich Übungen mit Feldpostversorgung
  • Österreich Assistenz und Sicherungseinsätze

Redakteur




30.09.2014, 14:10

AUTCON EUFOR

Sehr schöne Jubiläumskarte vom Feldpostamt 1502 AUTCON EUFOR ALTHEA vom 26.​9.​2014 UZ b

Siehe Anlage:

100 J. DEUTSCH-ÖSTERREICHISCHE MILITÄRISCHE ZUSAMMENARBEIT AUF DEM WESTLICHEN BALKAN.jpg

Redakteur




03.07.2014, 15:14

Wieder ein voller Briefkasten

Gestern staunte ich nicht schlecht, mein Briefkasten war richtig voll. Nachzügler aus Merzig und vor allem Feldpost aus Österreich. Meinen Dank an die Feldpostsoldaten des Österreichischen Bundesheeres, super sauber gearbeitet, nichts zu beanstanden, wieder mal haben sie einen tollen Job gemacht.
Post kam von den temporären Feldpostämtern, Artstetten und Wien.

Siehe hier:
http:​/​/​www.​bw-feldpost-portal.​de/​-Oesterreich-Feldpostamt-TEM­PORAeR-/​Feldpostaemter-Oesterreich-T­EMPORAeR-2014

Redakteur




16.06.2014, 09:27

Erstes Dampfzug - Feldpostamt in Österreich

Samstag war mal wieder der Briefkasten voll, unter anderem Post aus Österreich.
Dort gab es erstmalig ein temporäres Feldpostamt in einem Dampfzug, und gleich zwei verschiedene Feldpoststempel zu ein und der gleichen Veranstaltung anlässlich „160 Jahre Semmeringbahn sowie „10 Jahre SÜDBAHN Museum Mürzzuschlag“.

An beiden Feldpostämtern wurde hervorragende Arbeit geleistet, meinen Dank an die Feldpostler in Österreich.

Siehe hier:

http:​/​/​www.​bw-feldpost-portal.​de/​-Oesterreich-Feldpostamt-TEM­PORAeR-/​Feldpostaemter-Oesterreich-T­EMPORAeR-2014

Dampfzug Graz.jpg

Redakteur




02.06.2014, 17:07

Neue Termine der temporären Feldpostämter in Österreich


  • 28. Juni
Auf dem Schloss Artstetten, 3661 ARTSTETTEN-PÖBRING
Gedenkfeier „100 Jahre Attentat in Sarajevo“
Anmerkung:
An diesem Tag wir nur mit dem OT-Stempel UZ „c“ gestempelt.

  • 28. und 29. Juni
Im Heeresgeschichtlichen Museum, 1030 WIEN
„Neueröffnung Erster Weltkrieg Saal“
Anmerkung:
Am 28. Juni wird nur mit den OT-Stempeln mit den UZ „a“ und „b“ gestempelt.
Am 29. Juni mit allen 3 Stempel „a“, „b“ und „c“.

  • 4. Juli
Beim Militärhundezentrum (MilHuZ), 2462 KAISERSTEINBRUCH
Feier „50 Jahre Militärhunde beim Österreichischen Bundesheer“
Anmerkung:
Es werden alle 3 Stempel „a“, „b“ und „c“ verwendet.

  • 5. und 6. Juli
Auf dem Renaissanceschloss Schallaburg, 3382 SCHALLABURG
Ausstellung: „JUBEL & ELEND. Leben mit dem großen Krieg 1914-1918“
Anmerkung:
Es werden alle 3 Stempel „a“, „b“ und „c“ verwendet.

Redakteur




11.05.2014, 17:38

Philatelistische Sensation!!! Vorschau

Gleich zwei Feldpostämter TEMPORÄR des Bundesheeres an einem Tag zum gleichen Anlaß.

  • 160 Jahre Semmeringbahn" und "10 Jahre SÜDBAGNMUSEUM Mürzzuschlag

Temporäres Feldpostamt (tFPA) anlässlich „160 Jahre Semmeringbahn sowie „10 Jahre SÜDBAHN Museum Mürzzuschlag“ am Pfingstsonntag (Vatertag), 8. Juni 2014 mit 2 unterschiedlichen Postleitzahlen.

Auf Einladung des „Lokteams“ wird ein tFPA bereits im Dampfsonderzug von Graz Hbf nach Mürzzuschlag amtieren. Seitens Lokteam ist vorgesehen, inmitten des Zuges einen speziellen Waggon für das Dampfsonderzug-Feldpostamt einzureihen.
Nur im Dampfsonderzug-Feldpostamt wird der (Ort- und Tagesstempel) OT-Stempel mit dem Unterscheidungskennzeichen (UZ) „a“, der eingestellten Postleitzahl (PLZ) „8020“ (= PLZ des Abfahrtbahnhofes Graz) sowie der Zeiteinstellung „10 Uhr“ verwendet werden.

Infos zur Dampfsonderfahrt siehe:

http:​/​/​www.​lokteam.​at/​Fahrten_Mz.​html

Nach Ankunft am Bahnhof Mürzzuschlag wird der OT-Stempel mit dem UZ „a“ umgestellt und alle drei OT-Stempel „a, b, c“ werden beim tFPA im SÜDBAHNMUSEUM mit der Postleitzahl „8680“ und „17 Uhr“ von 10:​00 bis 17:​00 eingesetzt.

Infos zur Veranstaltung im SÜDBAHNMUSEUM Mürzzuschlag siehe:

http:​/​/​www.​suedbahnmuseum.​at/​german/​news/​int-nostalgiefest-2014/

Redakteur




13.01.2014, 13:25

Neues Kapitel "MILIZPOST"

Milizpost aus Österreich wurde als neues Kapitel aufgenommen.

Siehe hier:
http:​/​/​www.​bw-feldpost-portal.​de/​Oesterreich-Milizpost

Redakteur



Seite 1 von 4

 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

Bundestag verlängert EUTM Somalia

Der Deutsche Bundestag hat am 30.03.2017 mit großer Mehrheit die Verlängerung des Einsatzes der Bundeswehr in Somalia beschlossen. Das Parlament stimmte mit 435 zu 103 Stimmen für den Antrag der Bundesregierung.

Bundesministerin der Verteidigung stellt neues Kommando Cyber- und Informationsraum auf

Am 5. April 2017 wird Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen, das Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) im Rahmen eines feierlichen Appells in Bonn in Dienst stellen und Generalleutnant Ludwig Leinhos zum ersten Inspekteur ernennen.

Globale Herausforderungen können nur gemeinsam bewältigt werden

Die Bundeswehr ist stark – und braucht doch Unterstützung. Dass die großen globalen Herausforderungen nur gemeinsam bewältigt werden können, zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Konferenz „Sicherheit, Frieden und Entwicklung in Afrika“, die die beiden Ministerien für Verteidigung und Entwicklung am Mittwoch in Berlin veranstalteten.

Für besondere Aufgaben – Spezialpioniere in Rukla

Anlassbezogen – etwa bei Übungsvorhaben oder einer krisenhaften Entwicklung – wird die Enhanced Forward Presence Battle Group Litauen verstärkt. Bei diesen Verstärkungskräften handelt es sich um rund 400 deutsche Soldaten, die in den nächsten Wochen mit ihrem Material in Litauen eintreffen. Diese müssen vor Ort aufgenommen und untergebracht werden. Hier kommen die Spezialpioniere der Bundeswehr ins Spiel.

Mit einem Lotsen zurück ins Fahrwasser

Oberstabsbootsmann Helge Hirsch ist Lotse für Einsatzgeschädigte. Er hilft PTBS-Betroffenen und ihren Angehörigen – wenn sie ihn lassen.

Afrika braucht afrikanische Lösungen

Entwicklung braucht Sicherheit. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Entwicklungsminister Gerd Müller betonen auf einer gemeinsamen Konferenz in Berlin das Vernetzte Handeln für Afrika. „Menschliche Sicherheit“ müsse im Fokus stehen.

Afrika: Ganzheitlich denken, um Fortschritte zu erzielen

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Entwicklungsminister Gerd Müller haben in einem gemeinsamen Pressestatement die „Menschliche Sicherheit“ in den Fokus für die Entwicklung in Afrika gestellt. Beide Minister nehmen sich vor, weiterhin intensiv im Sinne des Vernetzten Ansatzes zusammenzuarbeiten.

Von der Leyen: Soldaten nicht unter Generalverdacht stellen

Ursula von der Leyen hat sich am 29. März zur Aufarbeitung der Missstände in Pfullendorf geäußert. Sie betont, dass die „ganz große Mehrheit“ der Soldatinnen und Soldaten einen „tadellosen, hervorragenden Dienst“ leiste. Gleichwohl habe eine kleine Minderheit massiv gegen die Prinzipien der Inneren Führung verstoßen. In Pfullendorf seien deshalb Konsequenzen gezogen worden. Um das Thema darüber hinaus „ganzheitlich“ anzugehen, kündigte die Ministerin größere Untersuchungen und eine systematische Analyse an.

Kampf gegen den IS: „Erfolge nachhaltig absichern“

Seit Mitte Dezember führt Oberst Georg Oel die deutschen Soldaten, die im Nordirak kurdische Peschmerga für ihren Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) ausbilden. Im Interview zieht der Offizier eine erste Bilanz seines Einsatzes.

Verbesserungen bei Zulagen

Die Bundesregierung hat am 29. März 2017 die „Elfte Verordnung zur Änderung der Erschwerniszulagenverordnung“ beschlossen, die eine Reihe wichtiger Verbesserungen für die Angehörigen der Bundeswehr mit sich bringt.

Video: Die Aufklärungsdrohne Heron – in 60 Sekunden

Das System Heron liefert Luftbilder in Echtzeit an die Soldaten am Boden – und trägt so zu deren Schutz bei.

Litauen: Deutsche Soldaten im Duell

Von Kampfpanzern und Pionieren unterstützt führen Grenadiere der Enhanced Forward Presence Battle Group eine Gefechtsübung durch. Die etwa 80 Soldaten treten – geführt von ihren zwei Zugführern – gegeneinander an. Unter Einsatz des „Ausbildungsgerät Duellsimulator“ (AGDUS)beweisen sie ihr können.

Zurück ins Leben: Die Behandlung von Belastungsstörungen

Bis eine Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) therapiert wird, vergehen manchmal Jahre. Denn der Betroffene muss soweit sein, diese Diagnose zu akzeptieren. Dann aber hat er gute Chancen, wieder zurück ins Leben zu finden.

Bildtermin: Ursula von der Leyen empfängt Parlamentsmitglieder des Staates Israel

Bildtermin: Ursula von der Leyen empfängt Parlamentsmitglieder des Staates Israel

„Deutschland wird zunehmend als ‚Powerhouse‘ in Europa angesehen“

Deutschland und Amerika verbindet eine starke Wertepartnerschaft, weit über die Tagespolitik hinaus. Die transatlantischen Beziehungen sind ein fester Pfeiler dieses Beziehungsgeflechts. Nach dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Washington hat die Redaktion der Bundeswehr mit dem deutschen Botschafter in den USA, Peter Wittig, über die deutsch-amerikanischen Beziehungen gesprochen.

Im Zeichen umfassender Sicherheit

Der Beitrag Deutschlands zur Sicherheit und Verteidigung in einer globalisierten Welt steht im Kontext des erweiterten beziehungsweise umfassenden Sicherheitsbegriffs.

Video: „Auf Stube“ – mit Feuer und Flamme dabei

Dicke Luft bei Rike und Robert „Auf Stube“: Es brennt und qualmt. Gut, dass Doreen Engel da ist. Die 27-Jährige ist Feuerwehrfrau bei der Bundeswehr.

Museumsstück: Ein Tiger-Panzer aus Plaste und Harz

700 Pferdestärken, 57 Tonnen Panzerstahl und fünf Mann Besatzung umschreiben grob den Panzerkampfwagen VI Tiger. Ab 1942 gebaut, gibt es von den einst 1.350 Tigern weltweit wohl kaum noch mehr als sechs. 60 Kilometer südöstlich von Berlin entstand nun in Storkow ein nagelneuer Tiger – ein Nachbau mit einem Gewicht von immerhin knapp drei Tonnen.

„Ich war wie taub“: Porträt eines Soldaten mit PTBS

Patrick Beck (Name geändert) ist durch seinen Afghanistan-Einsatz an einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) erkrankt. Das Psychotraumazentrum der Bundeswehr hilft dem 31-jährigen Soldaten, daraus wieder herauszufinden.

Piraterie: Eine weltweite Bedrohung

Das Schicksal der „Aris 13“ hat kürzlich wieder deutlich gemacht, dass Piraterie kein Phänomen vergangener Zeiten ist. Mitte des Monats hatten mutmaßliche Piraten den Öltanker entführt und die Besatzungsmitglieder mehrere Tage festgehalten. Erst nach zähen Verhandlungen zwischen staatlichen Stellen und den Entführern konnte schließlich die Freilassung erreicht werden.
0001935999

Bookmarks

Facebook ShareTwitter