der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

News - News - News - News - News   


08.04.2011, 09:01

Feldpost-Affäre beendet

Für beendet erklärt das Verteidigungsministerium die Affäre um geöffnete Briefe an Soldaten der Bundeswehr. Schuld seien die Absender der Post.

Lesen sie weiter hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13109221/Ministerium-weist-Schuld-in-Feldpost-Affaere-zurueck.html

Redakteur




03.03.2011, 14:22

Beitrag des SKB zum Thema "geöffnete Feldpost"

Generalleutnant Manfred Engelhardt besuchte kürzlich die Feldpostleitstelle in Darmstadt. Der General beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG um die Klärung der Vorfälle bei der Feldpost.

Lesen sie hier:
http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_aCaxCuKupYKCC3GjdSNpGurQ5sE0RhA_3mThPXA2h4t3zDiVaFSRvFMz3rDTtOvfsEz9I9AHFsOJNCjWT0qwElKCVQav5TkY0N6ZWByNi5Q9soqeIXiOcykv5lyABuyEbBuxFv_J73Z_qs-Hqtq0x-aCwdr6B8Ms9fw!/#par2

Redakteur




18.02.2011, 14:56

Feldpost in Deutschland geöffnet

Geöffnet, manchmal sogar ohne Inhalt, sind Briefe von Soldaten aus Afghanistan in der Heimat angekommen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Feldpost-Leitstelle Darmstadt.

Hier bitte weiterlesen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-feldpost-in-deutschland-geoeffnet-1.1061964

Redakteur




08.02.2011, 17:26

Sachstand der Überprüfung der Feldpost

Berlin, 08.02.2011.
Mit einem Schreiben vom 17. Januar 2011 an Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg hat der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Hellmut Königshaus, auf mögliche Unregelmäßigkeiten im Bereich der Feldpostversorgung Observation Point (OP) North hingewiesen. Diese waren dem Ministerium bis 17. Januar 2011 nicht bekannt.

Lese weiter:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ18xR0VC?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FW28DAFLY916INFODE%2Fcontent.jsp

Redakteur




06.02.2011, 16:46

Neuer Fall von geöffneter Feldpost

Die Bundeswehr kommt bei der Feldpostaffäre nicht zur Ruhe. Es gibt leider wieder neue Fälle von geöffneter Feldpost.

siehe hier:

Berichte aus FOCUS ONLINE und Bild.de

http://www.focus.de/politik/deutschland/geoeffnete-feldpost-vertauschte-geschenke-gestohlene-uhr_aid_597262.html

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/06/feldpostaffaere/neue-geoeffnete-briefe-aufgetaucht.html

Redakteur




28.01.2011, 07:38

Kein Verdacht gegen Soldaten in Feldpost-Affäre

Berlin. Im Fall der geöffneten Feldpost von Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan sind Soldaten vor Ort offenbar entlastet. Das geht aus einem Untersuchungsbericht des Verteidigungsministerums hervor. Der Manipulationsvorwurf habe sich bisher nicht erhärtet.

Weiter lesen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Kein-Verdacht-gegen-Soldaten-in-Feldpost-Affaere-id4213997.html

Redakteur




25.01.2011, 17:53

"Keine Mängel im Einsatzland"

Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr geht nach einer ersten Untersuchung nicht von einer systematischen Öffnung von Feldpostbriefen in Afghanistan aus. "Im Einsatzland wurden keine Mängel festgestellt", heißt es in einem Zwischenbericht des Einsatzführungskommandos nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.

Lese weiter:

http://www.tagesschau.de/inland/feldpost118.html

Redakteur




24.01.2011, 19:38

Ministerium bestätigt Feldpost-Entnahmen

Berlin – Das Bundesverteidigungsministerium hat bestätigt, dass aus den geöffneten Feldpostbriefen aus Afghanistan USB-Sticks und Speicherkarten entnommen wurden.

Weiter lesen:

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15668390.html

Redakteur




21.01.2011, 16:10

Bundeswehr prüft 20 Fälle von geöffneter Feldpost

Warum wurde Feldpost von Bundeswehrangehörigen in Afghanistan geöffnet? Erste Ermittlungen haben nun ergeben: 20 Sendungen von 15 Soldaten waren betroffen. Die Post transportierte wahrscheinlich ein afghanisches Unternehmen.

Weiter lesen:
SPIEGELONLINE
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740829,00.html

Redakteur




21.01.2011, 14:02

Geöffnete Feldpost: Bisher 20 Fälle bekannt

Die Bundeswehr hat bei ihren Ermittlungen in der Feldpost-Affäre bisher 20 Fälle von geöffneten Briefen festgestellt. Unterdessen gab Entwicklungsminister Dirk Niebel bekannt, dass die Bundesregierung trotz vieler Mängel beim Wiederaufbau in Afghanistan auch Fortschritte sieht.

Weiter lesen:
Nassauische Neue Presse
http://www.fnp.de/nnp/nachrichten/politik/geoeffnete-feldpost-bisher-20-faelle-bekannt_rmn01.c.8606006.de.html

Redakteur



Seite 1 von 2

 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

Hochsensibles Teufelszeug: Ausbildung mit selbst gemachten Sprengstoffen

Im Chemielehrsaal kracht es. Der laute Knall hallt durch die Kaserne in Sonthofen. Doch es gibt keinen Grund zur Besorgnis. In der Einrichtung mit dem ziemlich sperrigen Namen „Schule ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben“ ist keine Bombe hochgegangen. Vielmehr steht die Wirkungsweise selbst hergestellter Sprengstoffe auf dem Lehrplan.

Video: Der Schützenpanzer Puma – in 60 Sekunden

Der Puma ist der neue Schützenpanzer der Bundeswehr – und deshalb der künftige „Partner“ des Kampfpanzers Leopard auf dem Gefechtsfeld.

Moderne Unterkünfte und Büros für die Bundeswehr

Ein zeitgemäßes, attraktives Lebens-, Arbeits- und Wohnumfeld ihrer Soldaten und Mitarbeiter ist der Bundeswehr sehr wichtig. Dazu gehört eine moderne und funktionale Ausstattung der Unterkünfte und Büros, in der sich die Bundeswehr-Angehörigen wohl fühlen.

Als Kampfmittelabwehrspezialist bei der Bundeswehr: Fragen und Antworten auf Facebook

Ein Kampfmittelabwehrfeldwebel übernimmt besondere Aufgaben bei der Entschärfung und Beseitigung von Munition und improvisierten Sprengladungen. Diese besonderen Fähigkeiten erlernen diese Spezialisten am Ausbildungsstützpunkt Kampfmittelabwehr in Stetten am kalten Markt, einer zentralen Ausbildungseinrichtung für die Streitkräfte.

Akademisches Novum: Kampfmittelräumer an der Uni

Seit Mitte August 2017 bietet die Universität der Bundeswehr München eine akademische Ausbildung für Kampfmittelräumung an. Der neue achtwöchige postgraduale Aufbau-Studiengang „Fachplaner Kampfmittelräumung“ ist in dieser Form in Deutschland einmalig.

Mein Beruf: Luftlandepionier

Oberstabsgefreiter Schiebeler freut sich jedes Jahr wieder besonders auf die warme Jahreszeit. Er ist Schlauchbootfahrer bei den Luftlandepionieren – und fühlt sich am wohlsten, wenn er mit bis zu 45 Stundenkilometern über das Wasser jagt.

Thema der Woche: Springen, Sprengen, Stürmen – die Luftlandepioniere

„Pionierarbeit leisten“ – das heißt, anderen den Weg zu bereiten. Pioniere fördern die Bewegungsfreiheit der eigenen Truppe und hemmen die des Gegners. Auch die Division Schnelle Kräfte (DSK) hat solche Spezialisten in ihren Reihen.

Mein Einsatz: 25 Jahre Seefahrt – ein Leben für die Marine

Der 50-jährige Oberstabsbootsmann Kai R. hat sein halbes Leben auf den Weiten der Meere verbracht. Mit vielen Erfahrungen und reichlich Wissen blickt er langsam seinem Ruhestand entgegen – aber nicht, ohne sein Know-how vorher an seine Kameraden weiterzugeben.

Übung Northern Coasts: Von Sprachbarrieren und anderen Hemmnissen

Soldaten des deutschen Seebataillons und niederländische Marine-Infanteristen wirken im Einsatz zusammen. Das ist leicht gesagt, aber nicht immer leicht getan. Da wäre zum Beispiel die Sprachbarriere. Eindrücke aus einem Gefechtsschießen beim Manöver Northern Coasts.

2017

Aktuell für Sie ausgewählt: Interessante Fotos aus der Bundeswehr. Die Serie setzen wir in lockerer Folge fort.

Vormerken: Tag der Bundeswehr 2018

Der Termin steht mit dem 9. Juni 2018 schon lange fest. Jetzt ist auch klar, welche Standorte sich am nunmehr vierten Tag der Bundeswehr beteiligen.

„Adrenalin hält warm“: Am Fallschirm ins Wasser

Fallschirme werden gewaschen, um Äste, Steine und Dreck zu entfernen – und dieses Mal auch Fische. Die Luftlandepionierkompanie 270 aus Seedorf trainiert das Notverfahren Wasserlandung.

Video: Üben für den Ernstfall – Fallschirmspringer im kühlen Nass

Durch böige Winde kann ein Rundkappenspringer auch mal auf ein Gewässer zutreiben. Um für eine Landung im Wasser optimal gerüstet zu sein, trainieren Soldaten der Luftlandepionierkompanie 270 alljährlich das Notverfahren Wasserlandung.

Notverfahren Wasserlandung: Wenn Fallschirmspringer gezielt ins Wasser springen

Jahr für Jahr wird es laut über einigen deutschen Seen. Dann werden das Zwischenahner Meer in Niedersachsen, der Edersee in Hessen oder der Bodensee Schauplatz für eine ganz besondere Ausbildung: Fallschirmspringer üben das Notverfahren Wasserlandung.

Wiedereinsteller: Mit 50 erneut zur Bundeswehr

Thomas Schroers startet beruflich nochmal durch. Mit 50. Bei der Bundeswehr. Allerdings bringt er als Reservist auch beste Eingangsvoraussetzungen dafür mit.

Bundeswehr aktuell

Die „Bundeswehr aktuell“ ist die offizielle und vom Bundesministerium der Verteidigung herausgegebene Wochenzeitung für die Bundeswehr. Es gibt sie auf Papier, als pdf-Datei und inzwischen auch als E-Paper Samstags vorab in der App. Die Ausgabe als pdf gibt es wie gewohnt jeweils am Montag.

„Rendezvous“ über See: Aus Übung wird Ernstfall

Aus einer gemeinsamen Übung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und eines Such- und Rettungshubschraubers der Deutschen Marine in der Ostsee wurde am Abend des 14. Septembers plötzlich Ernst. Auf einer Fähre, etwa 18 Seemeilen nordöstlich von Travemünde, gab es einen medizinischen Notfall.

Nach „Irma“: A400M liefert Hilfsgüter in die Karibik

Der verheerende Wirbelsturm „Irma“ hat auf vielen Inseln der Karibik schwer gewütet. Saint Martin hat es besonders stark getroffen – viele Bewohner und Touristen brauchen Hilfe. Ein A400M der Luftwaffe landete kürzlich mit dringend benötigtem Versorgungsmaterial, insgesamt 16 Tonnen, auf der Insel.

Der Traum vom Fliegen: Deutsche Soldaten beraten afghanische Piloten

Durch die Beratung und Unterstützung der Soldaten des deutschen Einsatzkontingents bei Resolute Support erfüllt sich für einige afghanische Soldaten der lange ersehnte Traum vom Fliegen. Zukünftig werden sie als Piloten die Bodentruppen im Kampf gegen regierungsfeindliche Kräfte unterstützen.

Die Ruhe nach dem Sturm: Reservisten mit Öl, Kette und Docht

Sie haben viel Neues gelernt und Altes wiederholt, doch eine eher unbeliebte Aufgabe erwartet die Reservisten noch: der Technische Dienst. Dazu gehört auch das Reinigen der eigenen Waffe. Das ist zwar eher monoton, muss aber getan werden.
0002199529

Bookmarks

Facebook ShareTwitter