der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

Einladung an alle Freunde der Bundeswehr - Philatelie


Hier kann weitere Information zum Sammlertreffen angefordert werden


News - News - News - News - News   


08.04.2011, 09:01

Feldpost-Affäre beendet

Für beendet erklärt das Verteidigungsministerium die Affäre um geöffnete Briefe an Soldaten der Bundeswehr. Schuld seien die Absender der Post.

Lesen sie weiter hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13109221/Ministerium-weist-Schuld-in-Feldpost-Affaere-zurueck.html

Redakteur




03.03.2011, 14:22

Beitrag des SKB zum Thema "geöffnete Feldpost"

Generalleutnant Manfred Engelhardt besuchte kürzlich die Feldpostleitstelle in Darmstadt. Der General beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG um die Klärung der Vorfälle bei der Feldpost.

Lesen sie hier:
http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_aCaxCuKupYKCC3GjdSNpGurQ5sE0RhA_3mThPXA2h4t3zDiVaFSRvFMz3rDTtOvfsEz9I9AHFsOJNCjWT0qwElKCVQav5TkY0N6ZWByNi5Q9soqeIXiOcykv5lyABuyEbBuxFv_J73Z_qs-Hqtq0x-aCwdr6B8Ms9fw!/#par2

Redakteur




18.02.2011, 14:56

Feldpost in Deutschland geöffnet

Geöffnet, manchmal sogar ohne Inhalt, sind Briefe von Soldaten aus Afghanistan in der Heimat angekommen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Feldpost-Leitstelle Darmstadt.

Hier bitte weiterlesen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-feldpost-in-deutschland-geoeffnet-1.1061964

Redakteur




08.02.2011, 17:26

Sachstand der Überprüfung der Feldpost

Berlin, 08.02.2011.
Mit einem Schreiben vom 17. Januar 2011 an Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg hat der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Hellmut Königshaus, auf mögliche Unregelmäßigkeiten im Bereich der Feldpostversorgung Observation Point (OP) North hingewiesen. Diese waren dem Ministerium bis 17. Januar 2011 nicht bekannt.

Lese weiter:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ18xR0VC?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FW28DAFLY916INFODE%2Fcontent.jsp

Redakteur




06.02.2011, 16:46

Neuer Fall von geöffneter Feldpost

Die Bundeswehr kommt bei der Feldpostaffäre nicht zur Ruhe. Es gibt leider wieder neue Fälle von geöffneter Feldpost.

siehe hier:

Berichte aus FOCUS ONLINE und Bild.de

http://www.focus.de/politik/deutschland/geoeffnete-feldpost-vertauschte-geschenke-gestohlene-uhr_aid_597262.html

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/06/feldpostaffaere/neue-geoeffnete-briefe-aufgetaucht.html

Redakteur




28.01.2011, 07:38

Kein Verdacht gegen Soldaten in Feldpost-Affäre

Berlin. Im Fall der geöffneten Feldpost von Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan sind Soldaten vor Ort offenbar entlastet. Das geht aus einem Untersuchungsbericht des Verteidigungsministerums hervor. Der Manipulationsvorwurf habe sich bisher nicht erhärtet.

Weiter lesen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Kein-Verdacht-gegen-Soldaten-in-Feldpost-Affaere-id4213997.html

Redakteur




25.01.2011, 17:53

"Keine Mängel im Einsatzland"

Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr geht nach einer ersten Untersuchung nicht von einer systematischen Öffnung von Feldpostbriefen in Afghanistan aus. "Im Einsatzland wurden keine Mängel festgestellt", heißt es in einem Zwischenbericht des Einsatzführungskommandos nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.

Lese weiter:

http://www.tagesschau.de/inland/feldpost118.html

Redakteur




24.01.2011, 19:38

Ministerium bestätigt Feldpost-Entnahmen

Berlin – Das Bundesverteidigungsministerium hat bestätigt, dass aus den geöffneten Feldpostbriefen aus Afghanistan USB-Sticks und Speicherkarten entnommen wurden.

Weiter lesen:

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15668390.html

Redakteur




21.01.2011, 16:10

Bundeswehr prüft 20 Fälle von geöffneter Feldpost

Warum wurde Feldpost von Bundeswehrangehörigen in Afghanistan geöffnet? Erste Ermittlungen haben nun ergeben: 20 Sendungen von 15 Soldaten waren betroffen. Die Post transportierte wahrscheinlich ein afghanisches Unternehmen.

Weiter lesen:
SPIEGELONLINE
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740829,00.html

Redakteur




21.01.2011, 14:02

Geöffnete Feldpost: Bisher 20 Fälle bekannt

Die Bundeswehr hat bei ihren Ermittlungen in der Feldpost-Affäre bisher 20 Fälle von geöffneten Briefen festgestellt. Unterdessen gab Entwicklungsminister Dirk Niebel bekannt, dass die Bundesregierung trotz vieler Mängel beim Wiederaufbau in Afghanistan auch Fortschritte sieht.

Weiter lesen:
Nassauische Neue Presse
http://www.fnp.de/nnp/nachrichten/politik/geoeffnete-feldpost-bisher-20-faelle-bekannt_rmn01.c.8606006.de.html

Redakteur



Seite 1 von 2

 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

„Hammelburg ist die Herzkammer der Infanterie“

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat zum Auftakt ihrer Sommerreise die Soldatinnen und Soldaten in Hammelburg besucht. Sie informierte sich am 24. Juli im Ausbildungszentrum Infanterie und im Vereinte Nationen Ausbildungszentrum der Bundeswehr.

Soldat rettet Passagier im Flugzeug das Leben

Eigentlich wollte Karsten S. im Juni nur nach Lanzarote in den Urlaub fliegen. Doch dann passiert etwas, womit niemand gerechnet hat. Während des Fluges auf die Kanarische Insel bricht ein Passagier zusammen. Der Stabsfeldwebel reagiert sofort – und rettet ein Menschenleben über den Wolken.

Mein Einsatz: Sanitätsunteroffizier und ein Allrounder

Zuerst war Gianni M. Kraftfahrer für den Eagle BAT bei der Sanitätsakademie, gegen Mitte der Kontingentdauer wechselte der Stabsunteroffizier jedoch in die Unterstützungskompanie – und sorgt seitdem bei EUTM Mali für den reibungslosen Umschlag von Material im gesamten Camp.

Video: „Mit Olli” – bei den Scharfschützen (2)

Auf vielfachen Wunsch besucht Hauptfeldwebel Oliver Bender die Scharfschützen. Nach der Einweisung in die hohe Kunst der Tarnung darf der Hauptfeldwebel endlich an die Waffe – und merkt schnell, das der perfekte Schuss den Soldaten so einiges abverlangt.

Vizeadmiral Joachim Rühle ist neuer Stellvertreter des Generalinspekteurs

Vizeadmiral Joachim Rühle ist seit dem 20. Juli neuer Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr im Verteidigungsministerium und Beauftragter für Reservistenangelegenheiten.

Truppenübungsplatz Hammelburg: Zwischen Fachwerk und hochmoderner Ausbildung

Beschaulich steht das Fachwerkhaus an der bayerischen Dorfstraße. Es herrscht eine ländliche Stille, nur zwitschernde Vögeln sind zu hören. Plötzlich nähern sich bewaffnete Gestalten dem alten Haus. Mit einem Knall fliegt die Tür auf. Einer der Männer wirft etwas hindurch. Es folgt eine Explosion.

Video: Grabenkampf – Meter für Meter in die Ungewissheit

Unter Deckungsfeuer beginnt der Angriff auf die feindliche Stellung. Die Sperrung aus Stacheldraht stellt kein Hindernis dar – der erste Sturmtrupp dringt problemlos in die feindliche Stellung ein. Nun kann der Grabenkampf beginnen.

Ablösung ist unterwegs – Marienberger Jäger auf dem Weg nach Litauen

Jetzt geht es endlich los – nach monatelanger Vorbereitung hat die Mission Enhanced Forward Presence für die Soldatinnen und Soldaten des Panzergrenadierbataillons 371 begonnen. Am 22. Juli wurden in Marienberg 14 Schützenpanzer Marder verladen – per Eisenbahntransport gehen die Gefechtsfahrzeuge nach Litauen.

Video: „Unsichtbare Helden“ der Bundeswehr – neue Reportage über Kampfschwimmer

Kampfschwimmer sind ein Mythos. Über ihren Alltag ist nur wenig bekannt. Eine neue Webreportage wird das ändern: Sie bietet ab dem 24. Juli einen exklusiven Einblick in das breit gefächerte Aufgabengebiet der ältesten Spezialeinheit der Bundeswehr.

Schülerumfrage: Bundeswehr auf Platz 3 der beliebtesten Arbeitgeber

Die Bundeswehr ist für Schülerinnen und Schüler einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands: Rund 12 Prozent können sich vorstellen, sich bei der Bundeswehr zu bewerben. Beliebter sind nur die Polizei und der Sportartikelhersteller Adidas.

CISM-Weltmeisterschaft im Fallschirmspringen: „Friendship through sports”

Das sieht man nicht alle Tage: Ein Vier-Mann-Trupp springt mit einer 2.698 qm Deutschlandflagge aus dem Flugzeug. Die Größe der Flagge ist nach der Entfaltung in einer Höhe von über 1.000 Metern sehr beeindruckend. Der neue Weltrekord ist damit geglückt und die 41. CISM-Weltmeisterschaft ist eröffnet.

Kampfschwimmer-Reportage: „Unsichtbare Helden“

Sie jagen Terroristen, stellen Geiselnehmer und legen Piraten das Handwerk: Die Kampfschwimmer der Deutschen Marine sind die maritime Komponente der Spezialkräfte der Bundeswehr. Eine Webreportage bietet ab dem 24. Juli exklusiven Einblick.

Gegen den IS: Deutscher Beitrag im Irak (7)

Die Bundeswehr bildet die Peschmerga im Kampf gegen den IS aus. Damit die zu erlernenden Kenntnisse und Fähigkeiten auch effektiv an eine Vielzahl von leitenden Vorgesetzten weitergegeben werden können, ist es wichtig, schrittweise und methodisch vorzugehen.

Bundeswehr aktuell

Die „Bundeswehr aktuell“ ist die offizielle und vom Bundesministerium der Verteidigung herausgegebene Wochenzeitung für die Bundeswehr. Es gibt sie auf Papier, als pdf-Datei und inzwischen auch als E-Paper Samstags vorab in der App. Die Ausgabe als pdf gibt es wie gewohnt jeweils am Montag.

Heeresbergführer bezwingen „kältesten Berg der Erde“

Zwei Heeresbergführer aus Bad Reichenhall haben im Mai und Juni auf Einladung der United States Army Alaska an einer internationalen Expedition auf den Denali, den ehemaligen Mount McKinley, teilgenommen. Der Denali gilt als kältester Berg der Erde. Die Temperaturen können hier auf minus 50 Grad Celsius fallen.

Rekrutengelöbnis: Die nächste Generation Soldaten

Laut schallte die Gelöbnisformel am 20. Juli über den Paradeplatz im BMVg, als rund 400 Soldaten ihr Bekenntnis zum treuen Dienen und zur Tapferkeit vor Kameraden, Familien und Freunden ablegten. Die Bedeutung des Ortes war den Soldaten bewusst: „Ich bin stolz hier zu sein, weil wir ausgewählt wurden, in Berlin zu geloben. Das ist eine Ehre“, freute sich Abeena S. Ihr Kamerad Victor F. ergänzte: „Jedes Jahr hat nur eine Abordnung die Chance in Berlin zu sein“.

Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten

Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Rekrutengelöbnis: Die nächste Generation Soldaten

Laut schallte die Gelöbnisformel am 20. Juli über den Paradeplatz im BMVg als rund 400 Soldaten ihr Bekenntnis zum treuen Dienen und zur Tapferkeit vor Kameraden, Familien und Freunden ablegten. Die Bedeutung des Ortes war den Soldaten bewusst.

Thema der Woche: Das Wachbataillon – die Visitenkarte der Bundeswehr

Das Wachbataillon beim Bundesministerium der Verteidigung ist ein Stück weit das Aushängeschild der Bundeswehr. Bei Staatsbesuchen in Deutschland ist es fester Bestandteil des offiziellen Empfangs.

Bilder eines Nachtschießens mit malischen Soldaten

Die Ausbildungsmission der Europäischen Union in Mali leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der malischen Streitkräfte. Im Koulikoro Training Center bilden deutsche Soldaten zusammen mit ihren europäischen Kameraden malische Einheiten aus. Einer der wichtigsten Ausbildungsinhalte ist der sichere Umgang mit der Handfeuerwaffe auch unter schwierigen Bedingungen.
0002094126

Bookmarks

Facebook ShareTwitter