der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

 

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

News - News - News - News - News   


08.04.2011, 09:01

Feldpost-Affäre beendet

Für beendet erklärt das Verteidigungsministerium die Affäre um geöffnete Briefe an Soldaten der Bundeswehr. Schuld seien die Absender der Post.

Lesen sie weiter hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13109221/Ministerium-weist-Schuld-in-Feldpost-Affaere-zurueck.html

Redakteur




03.03.2011, 14:22

Beitrag des SKB zum Thema "geöffnete Feldpost"

Generalleutnant Manfred Engelhardt besuchte kürzlich die Feldpostleitstelle in Darmstadt. Der General beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG um die Klärung der Vorfälle bei der Feldpost.

Lesen sie hier:
http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_aCaxCuKupYKCC3GjdSNpGurQ5sE0RhA_3mThPXA2h4t3zDiVaFSRvFMz3rDTtOvfsEz9I9AHFsOJNCjWT0qwElKCVQav5TkY0N6ZWByNi5Q9soqeIXiOcykv5lyABuyEbBuxFv_J73Z_qs-Hqtq0x-aCwdr6B8Ms9fw!/#par2

Redakteur




18.02.2011, 14:56

Feldpost in Deutschland geöffnet

Geöffnet, manchmal sogar ohne Inhalt, sind Briefe von Soldaten aus Afghanistan in der Heimat angekommen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Feldpost-Leitstelle Darmstadt.

Hier bitte weiterlesen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-feldpost-in-deutschland-geoeffnet-1.1061964

Redakteur




08.02.2011, 17:26

Sachstand der Überprüfung der Feldpost

Berlin, 08.02.2011.
Mit einem Schreiben vom 17. Januar 2011 an Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg hat der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Hellmut Königshaus, auf mögliche Unregelmäßigkeiten im Bereich der Feldpostversorgung Observation Point (OP) North hingewiesen. Diese waren dem Ministerium bis 17. Januar 2011 nicht bekannt.

Lese weiter:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ18xR0VC?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FW28DAFLY916INFODE%2Fcontent.jsp

Redakteur




06.02.2011, 16:46

Neuer Fall von geöffneter Feldpost

Die Bundeswehr kommt bei der Feldpostaffäre nicht zur Ruhe. Es gibt leider wieder neue Fälle von geöffneter Feldpost.

siehe hier:

Berichte aus FOCUS ONLINE und Bild.de

http://www.focus.de/politik/deutschland/geoeffnete-feldpost-vertauschte-geschenke-gestohlene-uhr_aid_597262.html

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/06/feldpostaffaere/neue-geoeffnete-briefe-aufgetaucht.html

Redakteur




28.01.2011, 07:38

Kein Verdacht gegen Soldaten in Feldpost-Affäre

Berlin. Im Fall der geöffneten Feldpost von Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan sind Soldaten vor Ort offenbar entlastet. Das geht aus einem Untersuchungsbericht des Verteidigungsministerums hervor. Der Manipulationsvorwurf habe sich bisher nicht erhärtet.

Weiter lesen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Kein-Verdacht-gegen-Soldaten-in-Feldpost-Affaere-id4213997.html

Redakteur




25.01.2011, 17:53

"Keine Mängel im Einsatzland"

Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr geht nach einer ersten Untersuchung nicht von einer systematischen Öffnung von Feldpostbriefen in Afghanistan aus. "Im Einsatzland wurden keine Mängel festgestellt", heißt es in einem Zwischenbericht des Einsatzführungskommandos nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.

Lese weiter:

http://www.tagesschau.de/inland/feldpost118.html

Redakteur




24.01.2011, 19:38

Ministerium bestätigt Feldpost-Entnahmen

Berlin – Das Bundesverteidigungsministerium hat bestätigt, dass aus den geöffneten Feldpostbriefen aus Afghanistan USB-Sticks und Speicherkarten entnommen wurden.

Weiter lesen:

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15668390.html

Redakteur




21.01.2011, 16:10

Bundeswehr prüft 20 Fälle von geöffneter Feldpost

Warum wurde Feldpost von Bundeswehrangehörigen in Afghanistan geöffnet? Erste Ermittlungen haben nun ergeben: 20 Sendungen von 15 Soldaten waren betroffen. Die Post transportierte wahrscheinlich ein afghanisches Unternehmen.

Weiter lesen:
SPIEGELONLINE
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740829,00.html

Redakteur




21.01.2011, 14:02

Geöffnete Feldpost: Bisher 20 Fälle bekannt

Die Bundeswehr hat bei ihren Ermittlungen in der Feldpost-Affäre bisher 20 Fälle von geöffneten Briefen festgestellt. Unterdessen gab Entwicklungsminister Dirk Niebel bekannt, dass die Bundesregierung trotz vieler Mängel beim Wiederaufbau in Afghanistan auch Fortschritte sieht.

Weiter lesen:
Nassauische Neue Presse
http://www.fnp.de/nnp/nachrichten/politik/geoeffnete-feldpost-bisher-20-faelle-bekannt_rmn01.c.8606006.de.html

Redakteur



Seite 1 von 2

 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

Video: Die Unterstützer

Die Streitkräftebasis ist der zentrale „Dienstleister“ der Bundeswehr. So auch im Gefecht und vor allem im Rahmen von Stabilisierungsoperationen. Die Bandbreite ihrer Aufgaben reicht von der ABC-Abwehr, über Feldjäger bis zur Logistik.

Messerattacke: Soldat stoppt Angreifer

Schnell und geistesgegenwärtig hat jüngst ein Soldat der Offizierschule des Heeres bei einem Messerangriff am Frankfurter Flughafen reagiert.

Kaliber 40 Millimeter: Granatpistole und Abschussgerät Granate

Zwei Waffen des Kalibers 40 Millimeter schließen bei der Infanterie die Lücke zwischen der maximalen Wurfreichweite von Handgranaten und der minimalen Distanz von Mörserfeuer.

Großes Kaliber, hohe Kadenz: Die Granatmaschinenwaffe

Ihr Kürzel „GraMaWa“ klingt zwar possierlich, doch dahinter steckt geballte Feuerkraft. Denn die Granatmaschinenwaffe ist eine automatische Unterstützungswaffe im Kaliber 40 Millimeter.

Video: Feuerkraft für die Objektschützer

Die Objektschützer der Luftwaffe machen ihr schwerstes Kaliber einsatzbereit: die Granatmaschinenwaffe, abgekürzt „GraMaWa“.

Bundeswehr aktuell

Die „Bundeswehr aktuell“ ist die offizielle und vom Bundesministerium der Verteidigung herausgegebene Wochenzeitung für die Bundeswehr. Es gibt sie auf Papier, als pdf-Datei und inzwischen auch als E-Paper Samstags vorab in der App. Die Ausgabe als pdf gibt es wie gewohnt jeweils am Montag.

Thema der Woche: Peacekeeping – für Frieden weltweit

Weltweit leisten Männer und Frauen in Uniform aber auch in Zivil ihren Dienst in Friedensmissionen der Vereinten Nationen oder anderer internationaler Organisationen.

Reichenhaller Stallweihnacht: Vorverkauf hat begonnen

Kaum zu glauben: In rund acht Wochen ist schon wieder Weihnachten. Wir hätten da einen Geschenktipp für Sie.

Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten

Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Ausbildungsunterstützung Nord-Irak: Ausbildungsaktivitäten wieder aufgenommen

Am Sonntag, den 22. Oktober 2017, hat das deutsche Einsatzkontingent die Ausbildung im Rahmen der Ausbildungsunterstützung Nord-Irak wieder aufgenommen.

Die Grundausbildung – ein Überblick

Die Grundlagen für eine erfolgreiche Militärkarriere werden in den ersten drei Monaten als Rekrut gelegt. Was passiert in der Grundausbildung genau?

Thema der Woche: Karriere bei der Bundeswehr – Mach, was wirklich zählt

Die Bundeswehr zählt mit einer Vielzahl an Berufen zu den attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands. Neben vielen Chancen und Möglichkeiten birgt aber insbesondere die militärische Laufbahn einige Risiken. Um sich dem bewusst zu werden, braucht es mehr als ein klassisches Bewerbungsverfahren.

Europäische Verteidigung: Praxistest bei der Deutschen Marine

Die militärische Zusammenarbeit in Europa nimmt konkrete Formen an. Auch die deutschen Seestreitkräfte haben viele verschiedene Projekte mit europäischen Partnermarinen auf den Weg gebracht.

Classix-Video: Die Rekrutenprüfung

Früher war nicht alles besser aber manches anders: Im Winter lag noch Schnee, die Bundeswehr produzierte eine wöchentliche „Filmschau“ und Rekruten waren im Prüfungsstress.

Aus einer Hand: Das Personalmanagement der BundeswehrAus einer Hand: Das Personalmanagement der Bundeswehr

Die Bundeswehr hat mehr als 260.000 Mitarbeiter: Das sind Soldaten, Beamte und Angestellte, die für eine unterschiedliche Zeit in der Bundeswehr dienen und in zahlreichen Berufsbildern arbeiten. All diese Menschen einzustellen, aus- und fortzubilden und – mit einem Blick in die Zukunft – an den richtigen Orten einzusetzen, erfordert ein hohes Maß an Koordination.

Ausgezeichnet: Genscher-Preis für couragierte Lebensretter

Drei Soldaten der Bundeswehr wurden für eine ebenso umsichtige wie mutige Rettungsaktion mit dem Hans-Dietrich-Genscher-Preis ausgezeichnet. Vergeben wird dieser von den Johannitern.

Video: Landstreitkräfte im Gefecht – „Best of“ ILÜ 2017

Panzer preschen durchs Gelände, Infanteristen kämpfen sich von Deckung zu Deckung, Artilleriegeschütze feuern ihre Salven – Impressionen der Informationslehrübung (ILÜ) 2017 auf den Übungsplätzen Munster und Bergen.

Personalführerin bei der Bundeswehr: Den Dialog im Fokus

Kommunikativ und führungsstark: Das sind wichtige Attribute, die ein Personalführer bei der Bundeswehr mitbringen sollte. Victoria Hackländer beweist ihr Gespür für Menschen seit mittlerweile fast zwei Jahren.

Hubschrauber BO 105: Offizielles Ende einer Ära – jetzt aber wirklich

Ende September verließ der letzte Bo 105 die Immelmann-Kaserne in der Lüneburger Heide. 37 Jahre lang wurden die Hubschrauber dieses Typs in der Bundeswehr eingesetzt. Nun wird er demnächst – mit Sonderlackierung – im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr auf dem Flugplatz Berlin-Gatow zu sehen sein.

Interview: „Wir können wieder wachsen“

Generalleutnant Eberhard Zorn ist Leiter der Abteilung Personal im Verteidigungsministerium. Damit führt er die Abteilung, die die Umsetzung der Trendwende Personal verantwortet.
0002235122

 

 

 

 

 

 

Bookmarks

Facebook ShareTwitter