der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

Einladung an alle Freunde der Bundeswehr - Philatelie


Hier kann weitere Information zum Sammlertreffen angefordert werden


News - News - News - News - News   


08.04.2011, 09:01

Feldpost-Affäre beendet

Für beendet erklärt das Verteidigungsministerium die Affäre um geöffnete Briefe an Soldaten der Bundeswehr. Schuld seien die Absender der Post.

Lesen sie weiter hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13109221/Ministerium-weist-Schuld-in-Feldpost-Affaere-zurueck.html

Redakteur




03.03.2011, 14:22

Beitrag des SKB zum Thema "geöffnete Feldpost"

Generalleutnant Manfred Engelhardt besuchte kürzlich die Feldpostleitstelle in Darmstadt. Der General beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG um die Klärung der Vorfälle bei der Feldpost.

Lesen sie hier:
http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/NYvLCsIwEEX_aCaxCuKupYKCC3GjdSNpGurQ5sE0RhA_3mThPXA2h4t3zDiVaFSRvFMz3rDTtOvfsEz9I9AHFsOJNCjWT0qwElKCVQav5TkY0N6ZWByNi5Q9soqeIXiOcykv5lyABuyEbBuxFv_J73Z_qs-Hqtq0x-aCwdr6B8Ms9fw!/#par2

Redakteur




18.02.2011, 14:56

Feldpost in Deutschland geöffnet

Geöffnet, manchmal sogar ohne Inhalt, sind Briefe von Soldaten aus Afghanistan in der Heimat angekommen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Feldpost-Leitstelle Darmstadt.

Hier bitte weiterlesen:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-feldpost-in-deutschland-geoeffnet-1.1061964

Redakteur




08.02.2011, 17:26

Sachstand der Überprüfung der Feldpost

Berlin, 08.02.2011.
Mit einem Schreiben vom 17. Januar 2011 an Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg hat der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Hellmut Königshaus, auf mögliche Unregelmäßigkeiten im Bereich der Feldpostversorgung Observation Point (OP) North hingewiesen. Diese waren dem Ministerium bis 17. Januar 2011 nicht bekannt.

Lese weiter:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ18xR0VC?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FW28DAFLY916INFODE%2Fcontent.jsp

Redakteur




06.02.2011, 16:46

Neuer Fall von geöffneter Feldpost

Die Bundeswehr kommt bei der Feldpostaffäre nicht zur Ruhe. Es gibt leider wieder neue Fälle von geöffneter Feldpost.

siehe hier:

Berichte aus FOCUS ONLINE und Bild.de

http://www.focus.de/politik/deutschland/geoeffnete-feldpost-vertauschte-geschenke-gestohlene-uhr_aid_597262.html

http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/06/feldpostaffaere/neue-geoeffnete-briefe-aufgetaucht.html

Redakteur




28.01.2011, 07:38

Kein Verdacht gegen Soldaten in Feldpost-Affäre

Berlin. Im Fall der geöffneten Feldpost von Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan sind Soldaten vor Ort offenbar entlastet. Das geht aus einem Untersuchungsbericht des Verteidigungsministerums hervor. Der Manipulationsvorwurf habe sich bisher nicht erhärtet.

Weiter lesen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Kein-Verdacht-gegen-Soldaten-in-Feldpost-Affaere-id4213997.html

Redakteur




25.01.2011, 17:53

"Keine Mängel im Einsatzland"

Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr geht nach einer ersten Untersuchung nicht von einer systematischen Öffnung von Feldpostbriefen in Afghanistan aus. "Im Einsatzland wurden keine Mängel festgestellt", heißt es in einem Zwischenbericht des Einsatzführungskommandos nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.

Lese weiter:

http://www.tagesschau.de/inland/feldpost118.html

Redakteur




24.01.2011, 19:38

Ministerium bestätigt Feldpost-Entnahmen

Berlin – Das Bundesverteidigungsministerium hat bestätigt, dass aus den geöffneten Feldpostbriefen aus Afghanistan USB-Sticks und Speicherkarten entnommen wurden.

Weiter lesen:

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=15668390.html

Redakteur




21.01.2011, 16:10

Bundeswehr prüft 20 Fälle von geöffneter Feldpost

Warum wurde Feldpost von Bundeswehrangehörigen in Afghanistan geöffnet? Erste Ermittlungen haben nun ergeben: 20 Sendungen von 15 Soldaten waren betroffen. Die Post transportierte wahrscheinlich ein afghanisches Unternehmen.

Weiter lesen:
SPIEGELONLINE
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,740829,00.html

Redakteur




21.01.2011, 14:02

Geöffnete Feldpost: Bisher 20 Fälle bekannt

Die Bundeswehr hat bei ihren Ermittlungen in der Feldpost-Affäre bisher 20 Fälle von geöffneten Briefen festgestellt. Unterdessen gab Entwicklungsminister Dirk Niebel bekannt, dass die Bundesregierung trotz vieler Mängel beim Wiederaufbau in Afghanistan auch Fortschritte sieht.

Weiter lesen:
Nassauische Neue Presse
http://www.fnp.de/nnp/nachrichten/politik/geoeffnete-feldpost-bisher-20-faelle-bekannt_rmn01.c.8606006.de.html

Redakteur



Seite 1 von 2

 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

Thema der Woche: Rüstung

Seitdem Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Oktober 2014 die „Agenda Rüstung“ verkündet hat, ist viel geschehen. Nachdem es in den Jahren zuvor immer wieder zu Verzögerungen und Kostensteigerungen bei Rüstungsprojekten gekommen ist, ist das gesamte Rüstungswesen neu organisiert worden. Ziel der Agenda ist es, den Beschaffungsprozess und die Projektorganisation effizienter und transparenter zu machen.

„Der öffentliche Auftraggeber hat keine Sonderrechte“

Ein Interview mit Ministerialrat Dr. Frank Müller-Ehlen über Grundsätze und Probleme im Rüstungsmanagement. Der Interviewpartner ist stellvertretender Leiter des Stabs Operative Steuerung im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw).

Großer Zapfenstreich: Bundeswehr verabschiedet NATO-General

General Werner Freers wurde am 27. Juni 2017 in Berlin durch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet. General Freers war Chef des Stabes des Obersten Hauptquartiers der Alliierten Streitkräfte (SHAPE) in Europa.

BAAINBw und Wehrtechnische Dienststellen: Hand in Hand zum neuen Großgerät

Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung, die Erprobung, die Beschaffung und das Nutzungsmanagement von Wehrmaterial. Diese Aufgaben werden teilweise in Eigenleistung erbracht, teilweise aber auch durch Vergabe an die Industrie und die gewerbliche Wirtschaft erfüllt.

Mali-Einsätze: Einsatzlogistiker stellen die Weichen

Die Einsatz-Zentrale Logistik ist nur eine kleine Einheit, aber das gesamte Personal und Material für beide Einsätze in Mali wird in Bamako von einem Dutzend Spezialisten auf den Weg gebracht. Das reicht vom Transfer der Soldaten in den Einsatz und zurück bis hin zu Transporten von Versorgungsgütern und Fahrzeugen.

2017

Aktuell für Sie ausgewählt: Interessante Fotos aus der Bundeswehr. Die Serie setzen wir in lockerer Folge fort.

Wir suchen Sie – als Videojournalist bei der Bundeswehr

Sie sind viel unterwegs, dicht an der Truppe und immer auf der „Jagd“ nach der besonderen Geschichte: Die Videojournalisten (VJs) der Redaktion der Bundeswehr. Das VJ-Team mit Sitz in Berlin sucht nun Verstärkung.

In letzer Sekunde: Soldaten retten sinkenden Autofahrer

Beim Rangieren an einer Fähre kam ein Autofahrer plötzlich von der Fahrbahn ab und stürzte mit seinem Fahrzeug in die Elbe. Zwei Soldaten waren zufällig vor Ort. Sie sprangen in das zehn Grad kalte Wasser – und retteten den bewusstlosen 89-jährigen Rentner aus dem schnell sinkenden Auto.

U-Boot-Jagd in isländischen Gewässern

Vom 26. Juni bis zum 8. Juli findet vor der beindruckenden Kulisse der isländischen Küste das Manöver Dynamic Mongoose statt. Für die Landschaft werden die Soldaten jedoch kaum Zeit haben: Ihr Fokus liegt in den Tagen vielmehr unter Wasser.

Bundeswehr aktuell

Die „Bundeswehr aktuell“ ist die offizielle und vom Bundesministerium der Verteidigung herausgegebene Wochenzeitung für die Bundeswehr. Es gibt sie auf Papier, als pdf-Datei und inzwischen auch als E-Paper Samstags vorab in der App. Die Ausgabe als pdf gibt es wie gewohnt jeweils am Montag.

Video: "Mit Olli" – bei den Aufklärern

Sie spähen Gegner im Einsatz aus, erkunden unbekanntes Gelände, beobachten taktisch wichtige Objekte und unterstützen mit den gesammelten Informationen die eigenen Kräfte – die Aufklärer.

KSK-Heli übergeben: Großer Bahnhof für einen besonderen Hubschrauber

Wendig, schnell und gut zu fliegen – bei den Piloten hinterlässt der neue Hubschrauber für die Spezialkräfte einen guten Eindruck. Und auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist mit dem Rüstungsprojekt sehr zufrieden: Alle bestellten Maschinen mit der sperrigen Bezeichnung H145M LUH SOF stehen jetzt „pünktlich auf dem Hof“.

Neue Wege im Rüstungswesen

In der Vergangenheit wurden Rüstungsprojekte häufig teurer und dauerten länger als ursprünglich geplant. Nicht selten erfüllten sie auch nicht alle militärischen Anforderungen. Mit der „Agenda Rüstung“ und den Trendwenden beim Material und den Finanzen hat das BMVg weitreichende Veränderungen angestoßen, um das Rüstungswesen zu modernisieren.

Interview mit Finanzminister Wolfgang Schäuble: Arbeit der Soldaten „bisweilen heldenhaft“

In dieser Woche werden der Bundeshaushalt und damit der Verteidigungsetat für 2018 im Bundestag verabschiedet. Aus diesem Anlass hat die Redaktion der Bundeswehr ein Interview mit Finanzminister Wolfgang Schäuble geführt. Er ist der Truppe eng verbunden: „Ich schätze die Arbeit der Soldatinnen und Soldaten als zuverlässig und gewissenhaft – und bisweilen heldenhaft.“

Video: Schwimmende Brücke bei Iron Wolf

Vom Gewässerübergang bis zur ABC-Abwehr: Die Übung Iron Wolf im litauischen Rukla ist gestartet und stellt die Soldaten der Enhanced Forward Presence Battlegroup sogleich vor eine erste Herausforderung: Die Überquerung eines 90 Meter breiten Flusses.

Gegen den IS: Deutscher Beitrag im Irak (5)

Eine Antonov, ein wahrer Gigant der Lüfte, landet auf dem Flughafen im irakischen Erbil. An Bord befindet sich Sanitätsausstattung – denn regelmäßige Hilfs- und Materiallieferungen gehören ebenso zum deutschen Beitrag im Kampf gegen den IS wie die Ausbildung der einheimischen Streitkräfte und die Schaffung von Infrastruktur.

Überblick: Hier werden noch Paten für afghanische Ortskräfte gesucht

Bisher haben sich 457 Paten gemeldet, die sich im Patenschaftsprogramm für afghanische Ortskräfte engagieren.

Mein Einsatz: Als Analyst in Afghanistan

Von Anfang an ein eingespieltes Team: Oberleutnant Michelle M. und Hauptfeldwebel Rouven S. werten als Analysten bei Resolute Support gemeinsam lokale und regionalen Medien aller Art aus. Denn Zeitungen, vor allem aber soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter, werden durch die Taliban genutzt, um Propaganda und „Fake News” zu verbreiten.

Ursula von der Leyen befördert Studentinnen und Studenten zum Offizier

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am 24. Juni, an der Universität der Bundeswehr in München, über 500 Offiziersanwärter zum Leutnant beziehungsweise Leutnant zur See befördert.

Großer Zapfenstreich: Bundeswehr verabschiedet General an der Spitze der NATO

Am Dienstag, 27. Juni 2017, wird der scheidende Chef des Stabes des Obersten Hauptquartiers der Alliierten Streitkräfte in Europa, General Werner Freers, durch die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen, mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet.
0002061828

Bookmarks

Facebook ShareTwitter