HumHiPak

(Humanitärer Hilfseinsatz Pakistan) 

Einsatz

 

Die Bundeswehr unterstützte Pakistan bei der Bewältigung der Erdbebenkatastrophe mit Personal und Material. Das Deutsche Einsatzkontingent ISAF entsendete dazu ein Hilfs- team bestehend aus Ärzten und Sanitätssoldaten sowie Pioniereinsatzkräften nach Pakistan, um schnell und wirksam zu helfen. Neben den ca. 70 Soldaten wurde auch Hilfsmaterial wie Medikamente, Betten, Zelte und Decken in das Einsatzgebiet nördlich Islamabad transportiert.  

Der Lufttransport wurde mit Transall C160 und zwei Transporthubschraubern vom Typ CH 53 durchgeführt.   

 

Geographische Darstellung des Einsatzgebietes


Einsatzdauer

 

  • 10. Oktober 2005 - 31. März 2006

Auftrag

 

  • Versorgung der Bevölkerung mit Hilfsgütern
  • Kranke und Verletzte aus dem Erdbebengebiet herausfliegen

Feldpostamt

 

  • Es gab einen Briefkastenauf dem Stützpunkt Islamabad, von hier ging die Post zum Feldpostamt Termez in Usbekistan
  • Ein Postbeauftragter wurde in Islamabad eingesetzt, dieser wurde von der Truppe gestellt.

Leistungen

 

  • gewöhnliche und eingeschriebene Briefe/Karten bis 1000 g
  • Postpaketsendungen bis 5kg 

Bemerkungen

 

  • Im Dezember 2005 wurde das Feldpostverfahren durch das Verteidigungs- ministerium für Islamabad angeordnet.
  • Eingehende Post lief über die Feldpostleitstelle Darmstadt, Termez nach Kabul und von dort nach Islamabad.
  • Post in Richtung Heimat erfolgte in umgekehrter Richtung, wurde aber im Feld- postamt Termez gestempelt und nicht wie üblich im Auslandfeldpostamt Darmstadt.

Belegdokumentation