Feldpostamt 1502  AUSLOG SFOR  

(Austrian Logistics/ Stabilization Force)

Einsatz  

 

SFOR Einsatzes 21.12.1996 – 14.03.2001

 

Die IFOR (Implementation Force) wurde  Ende 1996 in SFOR (Stabilization Force) umbenannt wurde.

AUSLOG war zusammen mit dem belgischen, luxemburgischen und griechischen Kontigent in Visoko bei Sarajewo stationiert (Beluga-Camp)  

 

SFOR Einsatzes 06.05.2004 – 01.12.2004

 

Eine Infanteriekompanie wurde nach Zustimmung des Hauptausschusses des Nationalrates und nach einem Ministerratsbeschluss am 27.06.2004 als Teil der Multinational Specialized Unit (MSU) in der Stärke von bis zu 150 Soldaten nach Bosnien entsandt. Eine Pioniergruppe verließ die heimatliche Garnisonam 6. Mai als Vor- kommando, um die Infrastruktur im Camp Butmir bei Sarajevoden österreichischen Bedürfnissen anzupassen.

 

Auftrag

 

  • Die Umsetzung des Friedensvertrages in Bosnien zu überwachen
  • Transporteinsatz

Feldpostämter

 

Bosnien

 

  • Am 03.06.1995 wurde das Feldpostamt 1502 AUSLOG IFOR gem. dem Verwaltungsabkommens PTV–BMLV errichtet. Die Poststempel hatten die Ortsbezeichnung AUSLOG IFOR, Schalterbuchstaben „a“ und „b“ und die Post- leitzahl 1502 .
  • Nach Umbenennung der in Bosnien eingesetzten Truppen wurde am 01.04.1997 der Stempel "1502 AUSLOG SFOR" in Betrieb genommen. Das Postamt wurde am 28.2.2001 mit dem Ende des Einsatzes in Bosnien geschlossen.

Butmir

 

  • Mit 01.07.2004 nahm das Feldpostamt nach dem Verwaltungsübereinkommen BMLV – Post.at im Camp Butmir EUFOR den Betrieb auf. Die Beförderungsbe-stimmungenwaren die gleichen wie von 1502 AUSLOG SFOR. Die Stempel „a“ und „b“

 Leistungen

 

  • Standardbriefe bis 20 g, 
  • Einschreiben 
  • Express
  • Pakete bis 2 Kg

 Belegdokumentation

 

Visoko (Beluga-Camp)

1.Verwendungstag Eröffnung FpA SFOR 1.7.2004