der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

News - News - News - News - News   


06.08.2011, 10:38

Ich suche dringend im Kauf oder Tausch

Liebe Besucher schaut doch mal in das Kapitel Fehlliste, vielleicht kann der eine oder andere mir etwas anbieten!
Gesucht werden Feldpostkarten und Feldpostbriefe aus dem Einsatz.
Hier gehts zu meinen Fehllisten:

http://www.bw-feldpost-portal.de/Fehlliste/1,000000012590,8,1

Redakteur



 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

Do it yourself: Gewässerübergang „mit Bordmitteln“

Wie bekommt man ein drei Tonnen schweres Fahrzeug über einen Fluss? Ohne eine Brücke oder zumindest eine Fähre? Man baut sich eine – aus Schlauchbooten. Die Luftlandepioniere haben Übung darin.

Luft-Boden-Einsatz: Präzisionswaffen für den Eurofighter

Der Eurofighter soll auch als Jagdbomber eingesetzt werden können. „Luft-Boden-Befähigung“ wird diese Option im militärischen Sprachgebrauch genannt. Die Luftwaffe ist diesem Ziel jetzt einen weiteren Schritt näher gekommen.

Thema der Woche: Springen, Sprengen, Stürmen – die Luftlandepioniere

„Pionierarbeit leisten“ – das heißt, anderen den Weg zu bereiten. Pioniere fördern die Bewegungsfreiheit der eigenen Truppe und hemmen die des Gegners. Auch die Division Schnelle Kräfte (DSK) hat solche Spezialisten in ihren Reihen.

Aufregende Zeiten – Eine französische Offizieranwärterin erkundet den Sanitätsdienst

Eigentlich studiert Kelly Nicolas an der École de Santé des Armées im französischen Lyon. Doch die Chance auf ein Praktikum in Deutschland lässt sie sich nicht entgehen. In einem vierwöchigen Praktikum in Koblenz durchläuft sie verschiedene Stationen – und erkennt einige Unterschiede zum Arbeiten im Sanitätsdienst der „Grande Nation”.

Der Countdown läuft: H145M im Hitzetest

Jordanien. Die Hitze flimmert über den Wüstenboden. Es herrschen mehr als 40 Grad im Schatten. Ab kommenden Montag wird hier der neuste Hubschrauber der Luftwaffe – der H145M – auf Herz und Nieren getestet. Ein kleiner Vorgeschmack auf die Berichterstattung geben wir schon heute.

Search and Rescue (SAR): Retter feiern goldenes Jubiläum

Die SAR-Leitstelle in Glücksburg besteht seit 50 Jahren. In dieser Zeit war sie beteiligt an mehr als 17.000 Einsätzen, bei denen knapp 12.500 Menschen Hilfe geleistet wurde.

2017

Aktuell für Sie ausgewählt: Interessante Fotos aus der Bundeswehr. Die Serie setzen wir in lockerer Folge fort.

Moderne Unterkünfte und Büros für die Bundeswehr

Ein zeitgemäßes, attraktives Lebens-, Arbeits- und Wohnumfeld ihrer Soldaten und Mitarbeiter ist der Bundeswehr sehr wichtig. Dazu gehört eine moderne und funktionale Ausstattung der Unterkünfte und Büros, in der sich die Bundeswehr-Angehörigen wohl fühlen.

Hochsensibles Teufelszeug: Ausbildung mit selbst gemachten Sprengstoffen

Im Chemielehrsaal kracht es. Der laute Knall hallt durch die Kaserne in Sonthofen. Doch es gibt keinen Grund zur Besorgnis. In der Einrichtung mit dem ziemlich sperrigen Namen „Schule ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben“ ist keine Bombe hochgegangen. Vielmehr steht die Wirkungsweise selbst hergestellter Sprengstoffe auf dem Lehrplan.

Video: Der Schützenpanzer Puma – in 60 Sekunden

Der Puma ist der neue Schützenpanzer der Bundeswehr – und deshalb der künftige „Partner“ des Kampfpanzers Leopard auf dem Gefechtsfeld.

Als Kampfmittelabwehrspezialist bei der Bundeswehr: Fragen und Antworten auf Facebook

Ein Kampfmittelabwehrfeldwebel übernimmt besondere Aufgaben bei der Entschärfung und Beseitigung von Munition und improvisierten Sprengladungen. Diese besonderen Fähigkeiten erlernen diese Spezialisten am Ausbildungsstützpunkt Kampfmittelabwehr in Stetten am kalten Markt, einer zentralen Ausbildungseinrichtung für die Streitkräfte.

Akademisches Novum: Kampfmittelräumer an der Uni

Seit Mitte August 2017 bietet die Universität der Bundeswehr München eine akademische Ausbildung für Kampfmittelräumung an. Der neue achtwöchige postgraduale Aufbau-Studiengang „Fachplaner Kampfmittelräumung“ ist in dieser Form in Deutschland einmalig.

Mein Beruf: Luftlandepionier

Oberstabsgefreiter Schiebeler freut sich jedes Jahr wieder besonders auf die warme Jahreszeit. Er ist Schlauchbootfahrer bei den Luftlandepionieren – und fühlt sich am wohlsten, wenn er mit bis zu 45 Stundenkilometern über das Wasser jagt.

Mein Einsatz: 25 Jahre Seefahrt – ein Leben für die Marine

Der 50-jährige Oberstabsbootsmann Kai R. hat sein halbes Leben auf den Weiten der Meere verbracht. Mit vielen Erfahrungen und reichlich Wissen blickt er langsam seinem Ruhestand entgegen – aber nicht, ohne sein Know-how vorher an seine Kameraden weiterzugeben.

Übung Northern Coasts: Von Sprachbarrieren und anderen Hemmnissen

Soldaten des deutschen Seebataillons und niederländische Marine-Infanteristen wirken im Einsatz zusammen. Das ist leicht gesagt, aber nicht immer leicht getan. Da wäre zum Beispiel die Sprachbarriere. Eindrücke aus einem Gefechtsschießen beim Manöver Northern Coasts.

Vormerken: Tag der Bundeswehr 2018

Der Termin steht mit dem 9. Juni 2018 schon lange fest. Jetzt ist auch klar, welche Standorte sich am nunmehr vierten Tag der Bundeswehr beteiligen.

„Adrenalin hält warm“: Am Fallschirm ins Wasser

Fallschirme werden gewaschen, um Äste, Steine und Dreck zu entfernen – und dieses Mal auch Fische. Die Luftlandepionierkompanie 270 aus Seedorf trainiert das Notverfahren Wasserlandung.

Bundeswehr aktuell

Die „Bundeswehr aktuell“ ist die offizielle und vom Bundesministerium der Verteidigung herausgegebene Wochenzeitung für die Bundeswehr. Es gibt sie auf Papier, als pdf-Datei und inzwischen auch als E-Paper Samstags vorab in der App. Die Ausgabe als pdf gibt es wie gewohnt jeweils am Montag.

„Rendezvous“ über See: Aus Übung wird Ernstfall

Aus einer gemeinsamen Übung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und eines Such- und Rettungshubschraubers der Deutschen Marine in der Ostsee wurde am Abend des 14. Septembers plötzlich Ernst. Auf einer Fähre, etwa 18 Seemeilen nordöstlich von Travemünde, gab es einen medizinischen Notfall.

Nach „Irma“: A400M liefert Hilfsgüter in die Karibik

Der verheerende Wirbelsturm „Irma“ hat auf vielen Inseln der Karibik schwer gewütet. Saint Martin hat es besonders stark getroffen – viele Bewohner und Touristen brauchen Hilfe. Ein A400M der Luftwaffe landete kürzlich mit dringend benötigtem Versorgungsmaterial, insgesamt 16 Tonnen, auf der Insel.
0002204503

Bookmarks

Facebook ShareTwitter