der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, Marineschiffspost aus den Auslandseinsätzen, Operationen sowie Post aus den Polizeiauslandseinsätzen/ Missionen.

Eine private Sammlerseite!     -     A private collector's page!

Einladung an alle Freunde der Bundeswehr - Philatelie


Hier kann weitere Information zum Sammlertreffen angefordert werden


News - News - News - News - News   


07.12.2016, 08:15

Schmierfink in Zagan/ Polen bei der Nato - Übung "Persistent Presence"

Ich bin empört über die Post aus Polen.
Was denkt sich dieser Schmierfink?
Hier wurden nicht dienstliche Parolen/Signale " Sie verschwenden Steuergeld" auf Briefe/ Karten geschrieben, die noch nicht mal Eigentum des Schmierfinks sind. Ich finde das ähnelt schon sehr an eine Sachbeschädigung, zumal den Sammlern damit ein Schaden entstanden ist.
Dieses hätte man auch anders regeln können, ohne einen Schaden zu verursachen, z.B. mit einer Rücksendung "Annahme verweigert".

Sammlerfreund B. S. schrieb am 5.12.2016 dazu auch einen Bericht in der Deutschen Briefmarken Revue.

Siehe hier:

http://www.deutsche-briefmarken-revue.de/index.php?idcat=2

Sie verschwenden Steuergeld.jpg

Redakteur




02.10.2014, 06:15

Beleg Doko ILÜ 2014

Vom 8.​10.​-16.​10.​2014 findet auf dem Truppenübungsplatz Munster/​Bergen die diesjährige Informations- und Lehrübung 2014 mit Vorführungen vor ausgewähltem Publikum statt. Beteiligt sind diesmal die Streitkräftebasis, das Heer und der Zentrale Sanitätsdienst.

Im Vorfeld ab dem 22.​9.​2014 finden Vorübungen mit Beteiligung der Feldpost in Trauen (aktiv ab 22.​9.​2014) statt.

Der Zugang während des Übungszeitraumes ist für die Öffentlichkeit nicht erlaubt!

ILÜ 2014 (2).jpg

Redakteur




01.10.2014, 08:04

ILÜ 2014 Munster /Bergen

Seit dem 22 .​9.​2014 ist das Feldpostamt in Trauen aktiv.
Die dort angeotene Feldpostkarte zeigt das Logo der Übung. Dieses findet sich auch in dem dort angebotenen Cachet wieder.

Siehe Anlage:

ILÜ 2014.jpg

Redakteur




30.08.2013, 12:38

Übung WINTEX/​CIMEX


Redakteur




22.06.2012, 11:17

Nachtrag ILÜ 2012

Kann nun eine weitere Feldpostkarte der ILÜ 2012 zeigen.

ILÜ Feldpostkarte.jpg

Redakteur




17.06.2012, 07:00

Nachtrag ILÜ 2012


Redakteur




09.06.2011, 18:11

Feldpostamt Lübtheen die große Überrachung

Wie auch schon wie im Vorjahr gab es auf der Informations und Lehrübung ( ILÜ) in Lübtheen ein Feldpostamt, der Zugang war nicht für die Öffentlichkeit.
Auf Sammlerpost wurde diesmal besonders geachtet,wurde Sammlerpost erkannt wurde diese beanstandet und nicht angenommen.

Poststücke von dieser Übung würde ich als sehr selten einstufen.

Bitte weiter lesen:
http://www.bw-feldpost-portal.de/Feldpost%C3%BCbungen/IL%C3%9C-2011/1,000000404923,8,1

Feldpost Lübtheen 2011.jpg

Redakteur




06.03.2011, 22:45

Feldpostzulassungsmarke

Wurde im Online Auktionshaus Delcampe angeboten.
Markenpaar der Feldpostzulassungsmarke (Nullserie) wurde heute Sonntag 21.00 versteigert.
Es tauchen doch immer mal wieder ein paar Marken wieder auf!

Paar Feldpostmarke.jpg

Redakteur




14.02.2011, 20:42

Übung 1982 Leuchtendes Morgenrot

Wer weiß etwas über die Poststelle 47?

Diesen Feldpoststempel darf es meiner Meinung gar nicht geben, denn es waren die Stempel 1-38 und die Nummer 50 im Einsatz.
Hier ist meiner Meinung nach, wärend oder nach der Übung der Feldpoststempel unerlaubt benutzt worden.

Wer etwas dazu was sagen kann, bitte Info per Mail an mich.

Leuchtendes Morgenrot Poststelle 47.jpg

Redakteur



 

 

 

 

bw-feldpost-portal  bekundet Solidarität für alle Soldatinnen und Soldaten in den Auslandseinsätzen und deren Angehörige

Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung

Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten

Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Beginn des Vergabeverfahrens im Projekt „System Sturmgewehr Bundeswehr“

Am 21. April 2017 wurde die Vergabe des Gewehrs für das System Sturmgewehr Bundeswehr (Sys StG Bw) auf der EU-Vergabeplattform „TED“ bekanntgemacht. Beschafft werden soll ein marktverfügbares Sturmgewehr als Nachfolger für das derzeit genutzte G36. Auch das neue Sturmgewehr soll von Soldatinnen und Soldaten aller Teilstreitkräfte genutzt werden. Der ermittelte Bedarf beläuft sich auf circa 120.000 Sturmgewehre und entsprechendes Zubehör.

Gemeinsam erfolgreich: Internationale Kräfte unter deutscher Führung

In Afrika, Asien und Europa genauso wie auf hoher See arbeiten Bundeswehrsoldaten eng mit Kameraden aus verbündeten Ländern zusammen. Zumeist sind sie dafür dem Kommando international geführter Verbände unterstellt. Doch umgekehrt dienen auch viele Soldaten befreundeter Nationen unter deutschem Kommando.

UN-Einsatz UNIFIL: Kommandeur zieht Bilanz

Seit 2006 ist die Mission UNIFIL vor der Küste des Libanons damit beauftragt, den Waffenschmuggel zu unterbinden und die Seewege zu kontrollieren. Fregattenkapitän Voß, Kommandeur des deutschen Einsatzkontingents, bewertet im Interview die derzeitige Situation des UN-Einsatzes.

Bis an die körperlichen Grenzen: Schleudergang für zukünftige Jetpiloten

Während eines Luftkampfes ist ein Jetpilot einer erhöhten Erdanziehungskraft ausgesetzt. Um diesen extremen Belastungen standzuhalten, durchlaufen angehende Kampfpiloten diverse Tests und Lehrgänge – unter anderem müssen sie ihre Tauglichkeit in einer Zentrifuge beweisen.

Übung Frisian Flag: Erfahrungsaustausch über der Nordsee

Bei Frisian Flag in den Niederlanden trainierten zehn Eurofighter und rund 200 deutsche Soldaten gemeinsam mit anderen Nationen verschiedene Luftoperationen über der Nordsee. Dabei tauschten sich die Soldaten nicht nur auf fliegerischer Ebene aus, auch die mitgereisten Techniker profitierten von dieser internationalen Übung.

Neue Website: Das Afrika-Engagement der Bundeswehr

Afrika hat große Chancen auf eine gute Entwicklung, die durch Krieg, Konflikte, und Terror herausfordert wird. In einer neuen Internet-Präsenz bündelt das Verteidigungsministerium die Informationen zum Engagement der Bundeswehr in Afrika .

IT-Wettbewerb „Capture the flag”: Computermaus statt Waffe

Die Bundeswehr möchte junge Erwachsene für eine IT-Karriere begeistern und gewinnen. Im Rahmen der sogenannten Cyber Days 2017 führt die Universität der Bundeswehr München am 21. bis 23. April zu diesem Zweck den IT-Wettbewerb „capture the flag” durch. Um zu gewinnen, müssen die Teilnehmer knifflige IT-Aufgaben lösen– mit der Computermaus in der Hand.

Wettbewerb der Spezialisten: US-Auszeichnung für deutsche Seesoldaten

Über 210 Soldaten aus elf Nationen haben sich in Grafenwöhr einer der schwierigsten und prestigeträchtigsten Prüfungen der US Army gestellt, der Expert Field Medical Badge Competition 2017. Am Ende wollen sie alle das begehrte Abzeichen verdienen – doch die Durchfallquoten sind hoch, sie liegen bei knapp 80 Prozent.

Enhanced Forward Presence: Spendenübergabe im Krankenhaus von Jonava

Die Enhanced Forward Battle Group Litauen und die amerikanischen Soldaten in Rukla haben für das Krankenhaus in Jonava Geld gesammelt. Ende März konnten am sogenannten „Red Nose Day“ die Spenden in Form von Geschenken an die Krankenhausleitung übergeben werden.

Auf dem Weg ins Weltall: Jetpilotin wird Astronautin

Der Himmel war ihr nie genug – Major Nicola Baumann wollte schon immer höher hinaus. Nun ist für die 31-jährige Jetpilotin vom Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ aus Nörvenich ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen: Baumann wurde am Mittwoch in Berlin für eine Astronautenausbildung ausgewählt.

Cyber Days: Herz und Hirn der Fregatte Mecklenburg-Vorpommern

Das „IT-Camp Marine“ war der maritime Auftakt der „Cyber Days“ der Bundeswehr. IT-Interessierte im Alter zwischen 16 und 40 kamen dafür zum Marinestützpunkt nach Wilhelmshaven – und erhielten auf der Fregatte einen exklusiven Eindruck von ihren potentiellen neuen Arbeitsplätzen.

Die Bundeswehrfeuerwehr – Sicherheit in brenzligen Situationen

Die Feuerwehr der Bundeswehr ist deutschlandweit an zahlreichen Standorten präsent. Ihre Aufgaben sind vielfältig. Doch für ihren Erfolg ist eines unbedingt notwendig: Das ständige und realitätsgetreue Üben von potenziellen Einsätzen.

Halbmarathon auf hoher See: Auch in der Ferne stets dabei

In Absprache mit dem Organisationsteam des Bonn-Marathon absolvieren sieben Läufer die Strecke von mehr als 21 Kilometern auf dem Oberdeck des Einsatzgruppenversorgers Bonn. Nach insgesamt 65 Runden sind die „Fernteilnehmer” sehr zufrieden – wer kann schon behaupten, einen Halbmarathon auf hoher See gelaufen zu sein.

Video: Feuerkraft auf hoher See – neue Fregatte im Test vor Helgoland

Sie ist der Stolz der Deutschen Marine: die Fregatte Baden-Württemberg. Als erstes Schiff der Klasse F 125 wird sie noch in diesem Sommer an die Bundeswehr übergeben. Doch vorher müssen Technik und Waffen der Fregatte noch auf Herz und Nieren getestet werden.

Camp Marmal: Ein besonderer Ort

Ein Fotograf und ein Schriftsteller besuchten 2015 die Bundeswehr in Afghanistan. Das Ergebnis ist der Bildband „Das Theater des Krieges“.

Operation Sophia: Härtetest im Einsatzgebiet – Rettung von Menschen in Seenot

Vor gut einer Woche hat der Tender Rhein den Staffelstab bei der Operation Sophia übernommen. Nun stand schon die erste Bewährungsprobe auf dem Plan: Eine simulierte Seenotrettung. Denn nur so können die im Ernstfall notwendigen Aufgaben an Bord auf Herz und Nieren geprüft werden.

Bundeswehr aktuell

Die „Bundeswehr aktuell“ ist die offizielle und vom Bundesministerium der Verteidigung herausgegebene Wochenzeitung für die Bundeswehr. Es gibt sie auf Papier, als pdf-Datei und inzwischen auch als E-Paper Samstags vorab in der App. Die Ausgabe als pdf gibt es wie gewohnt jeweils am Montag.

(K)ein Beinbruch – deutsche Sanitäter versorgen malischen Soldaten

Im Rettungszentrum der Bundeswehr bei der Trainingsmisison EUTM Mali werden in besonderen Fällen auch Soldaten der malischen Streitkräfte behandelt. Vor Monaten hatte sich einer von ihnen ein Bein gebrochen und musste mit einem sogenannten „Fixateur externe“ stabilisiert werden. Der wurde nun wieder entfernt.

Tender Rhein rettet 1.181 Menschen aus Seenot

Am 15.04. hat der Tender Rhein bei mehreren Rettungseinsätzen im Rahmen der Operation Sophia insgesamt 1.181 in Seenot geratende Personen aufgenommen und nach Italien gebracht.
0001980113

Bookmarks

Facebook ShareTwitter